September 10. 2015 / Märkte & Industrien, Produktanwendungen, Unternehmen

Helagaine: Das Anti-Stress-Programm für Torsionskabel in Windkraftanlagen

Helagaine: Das Anti-Stress-Programm für Torsionskabel in Windkraftanlagen

Windparks gehören in Deutschland neben Photovoltaik-Anlagen und Wasserkraftwerken zu den Hauptlieferanten von erneuerbaren Energien. Daher werden in punkto Leistung und Betriebssicherheit immer höhere Ansprüche an die Windkraftanlagen gestellt: So liefert eine heute gängige Windturbine in der Regel zwischen 1,5 und 4 Megawatt (MW), Offshore-Anlagen bis zu 8 MW an Nennleistung. Da sich die Rotorblätter für die effiziente Energiegewinnung immer dem Wind zuwenden, bedeutet das eine enorme Belastung für die Leitungskabel. Hauptsächlich im Loop sind die Kabel somit ständigen Verdrehungen ausgesetzt. Diese können bei den üblicherweise zur Aufhängung verwendeten Kabelziehstrümpfen zum Bruch einzelner Drähte führen. Damit die Leitungsisolationen benachbarter Leitungskabel im Windkraftwerk nicht beschädigt werden, hat sich in einem Langzeittest der extrem abriebfeste Kabelschutzschlauch (Gewebeschlauch) Helagaine von HellermannTyton bewährt. Bereits mit der ersten Montage werden die Kabel mit Helagaine so geschützt, dass ihre Lebensdauer signifikant steigt und die Anzahl der Reparaturarbeiten sinkt.

Was ist ein Kabelziehstrumpf? Hier finden Sie Bilder, klicken Sie hier.

Optimaler Abriebschutz für Kabel und Hängestrümpfe

Zugentlastung der Energiekabel Nordex N90 (Fotograf: Georg Schreiber), Loop, UV-witterungsstabil, hitzeresistent kälteresistent, brandsicher, widerstandsfähig gegenüber Erschütterungen
Zugentlastung der Energiekabel Nordex N90 (Fotograf: Georg Schreiber)

Windenergieanlagen sind für eine Betriebsdauer von 20 Jahren ausgelegt. Das bedeutet für die Kupferkabel bis zu 15.000 Torsionszyklen bei Drehungen von bis zu 900° in beide Richtungen. Eine enorme Belastung für die Kabelummantelung, da die Kabel durch die ständige Bewegung des Loop in der Windturbine gegeneinander verschoben werden und im schlimmsten Fall brechen können (siehe auch ein Artikel auf all-electronics.de: „So wirkt Torsion auf Kabel in Windkraftanlagen wirklich„). Durch eine Beschädigung der Kabel verringert sich nicht nur die Leistung der Anlage, sondern es können auch aufwendige Reparaturen anstehen – allein der Ersatz eines Kabels kostet zwei Manntage. Einem Verschleiß oder einer Beschädigung der Kabel durch Hitze und Reibung kann mit der Installation von Kabelschutzschläuchen entgegengewirkt werden. Dazu wird der Geflechtschlauch aus hochbelastbarem Polyamid-Garn bei der Konfektion der Leitungskabelabschnitte vormontiert und später, wenn die Kabel im Loop und im Turm montiert werden, beispielsweise über den Hängestrumpf gezogen, so dass sie vor Abrieb schützen. Helagaine ist dabei leicht über unregelmäßige Formen aufzuziehen und verfügt über eine sehr gute Oberflächenabdeckung. Zur nächsten Inspektion wird Helagaine einfach abgezogen.

Für die nachträgliche Installation: Helagaine Twist-in Kabelschutz

Bei Anlagen, deren Stromkabel nicht von Beginn an mit Helagaine geschützt sind, muss nicht auf den hohen Abriebschutz verzichtet werden: Bei Helagaine Twist-in hat HellermannTyton die Schutzeigenschaften von Helagaine mit hoher „Flexibilität“ kombiniert. Das Ergebnis: Ein selbst einrollender und damit rundum schützender Schutzschlauch aus Polyester, der jederzeit ein leichtes und einfaches Anbringen und Entfernen ermöglicht. Die Kabel sind jederzeit für Wartung, Reparatur und Inspektion zugänglich. Instandhaltungskosten können spürbar gesenkt werden, teure Störungen und kostspielige Ausfälle können somit vermieden werden. Sehen Sie hier das Video zu Helagaine Twist-In, selbstschließender Schutzschlauch, kicken Sie hier.

Installation einer 3.2M114-Turbine in Nortorf, Schleswig-Holstein (Bildquelle: Senvion GmbH 2015)
Installation einer 3.2M114-Turbine in Nortorf, Schleswig-Holstein (Bildquelle: Senvion GmbH 2014)

HelaHook, Schutzschlauch mit Klettverschluss: Perfekter Schutz für Bündelgut

Der Kabelschutz HelaHook ist zum einen besonders elastisch und dehnbar, zum anderen aufgrund seines Klettverschlusses immer wieder leicht anzubringen und abzunehmen.

Natürlich gewährleistet der Schlauch einen festen Torsionsschutz um Bündelgut, verfügt über sehr gute Brandschutzeigenschaften und eignet sich besonders gut für bereits montierte Kabel. Insgesamt eine sinnvolle Alternative zu Geflechtschläuchen.

Heißschneidegerät HSG0: Das Werkzeug zum Kürzen von Geflechtschläuchen

Wenn Geflechtschläuche wie Helagaine gekürzt werden müssen, dürfen sie nicht einfach abgeschnitten werden, da die Enden ausfransen und der optimale Schutz nicht mehr gewährleistet ist. Daher empfiehlt es sich, den Geflechtschlauch mit dem Heißschneidegerät HSG0 abzuschneiden: Das Gerät lädt sich per Tastendruck schnell auf, schmilzt die einzelnen Fäden und verschweißt sie, so dass das Ausfransen vermieden wird. Aufheizen per Tastendruck.

Die schnelle Schadensbegrenzung: HelaTape

Selbst mit dem besten Schutz kann es passieren, dass durch eine enorme Belastung der Kabel etwa durch Torsion oder Scherkräfte kleinere Schadstellen auftreten. Dafür hat HellermannTyton zwei Lösungen: HelaTape Power 500 und HelaTape Flex 2000+. HelaTape Power 500 ist ein Ethylen-Propylen Kautschukband mit hervorragenden elektrischen, chemischen, mechanischen und thermischen Eigenschaften. Das schnell verschweißende Hochspannungsband bildet eine luft- und wasserdichte Isolationsschicht und schützt so Spleiße für Hochspannungskabel. HelaTape 2000+ ist ein professionelles Allwetter-Isolierband, das sich über einen großen Temperaturbereich hinweg hervorragend verarbeiten lässt. So lassen sich optimale Isolierergebnisse im Innen- und Außenbereich erzielen, vor allem bei der Primärisolierung für Verbindungen bis 1kV.

Freier Energiefluss

Mit der Produktfamilie zum Schutz von Kabeln in Windturbinen stehen Windanlagen-Herstellern, -instandhaltern und Ingenieuren erprobte und zuverlässige Produkte zur Verfügung. Damit Leistung und Betriebssicherheit bei Windkraftanlagen auch weiterhin wachsen können.

Sie verwandeln Wind in Energie. Wir setzen Ideen in Lösungen um.

Alle Innovationen, alle Markttrends, alle Fachleute: Vom 15. bis zum 18. September 2015 ist Husum Ihr Tor zur Welt der Windenergie. 25 Jahre lang präsentierte sich die HUSUM Wind alle zwei Jahre als Leitmesse der Windenergiebranche. Nun legt Husum den Fokus verstärkt auf den Kernmarkt Deutschland und die benachbarten Länder. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand.

Weitere Informationen zur HellermannTyton auf der Husum Wind unter: http://bit.ly/1PpBwIp

Besuchen Sie uns Messe Husum & Congress Stand Stand 3B23. Aktuelle Messeztermine finden Sie hier: Messen.

#1113

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.