Schlagwort: Sicherheit

April 1. 2019 / Produktanwendungen, Unternehmen

Kabelbinder mit flachem Kopf – die schonende Art zu bündeln

Mit Kabelbindern können Sie Kabel ordnen, bündeln oder befestigen. Doch bei engen Platzverhältnissen in Schaltschränken, bei Hausverkabelungen oder in der Elektroindustrie sind die aufbauenden Köpfe von konventionellen Kabelbindern oft hinderlich. Kabelbinder mit flacher Kopfgeometrie hingegen sind platzsparend und schonen zudem das Material um sie herum.

Lesen Sie hier mehr über die Vorteile von Kabelbindern mit flacher Kopfgeometrie.

… Weiterlesen


September 30. 2014 / Unternehmen

Die Gefahr für Leib und Leben durch versagende Hydraulikleitungen vermindern

Eine Welt ohne Hydrauliktechnologie ist kaum vorstellbar. Fluidkraft oder Hydraulik (vom Griechischen hydor für Wasser und aulos für Rohr) wird seit der Antike auf vielfältige Weise genutzt. Heute sind durch Hydraulik betriebene Schwermaschinen in Bau, Bergbau und Landwirtschaft stark verbreitet.

Doch dieser Einsatz in Schwerlastszenarien bedeutet auch, dass Hydraulikleitungen starken Beanspruchungen und Abrieb unterworfen sind, was dazu führen kann, dass sie versagen. Ein Berstschutzschlauch kann hier sehr hilfreich sein. … Weiterlesen


EVO 7 - das revolutionäre Verarbeitungswerkzeug für Kabelbinder mit "TLC"-System
April 30. 2014 / Märkte & Industrien, Produktanwendungen

EVO7 – das Verarbeitungswerkzeug für Kabelbinder – für ein Maximum an Komfort und Produktivität

Innovation entsteht oft dann, wenn man ein bestehendes Produkt ganz neu überdenkt. Vor Kurzem haben wir bei HellermannTyton diesen Ansatz beherzigt und unser manuelles Verarbeitungswerkzeug MK7 unter die Lupe genommen, das seit fast 30 Jahren beim Abbinden von Kabeln und der Herstellung von Kabelbäumen treue Dienste leistet.

Bei der Entwicklung des Nachfolgers für das MK7 haben wir das Design des manuellen Verarbeitungswerkzeugs noch einmal am Zeichenbrett betrachtet. Wir haben uns gefragt: „Wie können wir den Aufbau eines Verarbeitungswerkzeugs so verändern, dass das Risiko einer wiederholten Belastung für den Anwender sinkt und zugleich seine Produktivität gesteigert wird?“ … Weiterlesen