Juli 12. 2016 / Märkte & Industrien, Produktanwendungen

Präzise Abschneiden ohne Rückstoß: Die ergonomische Kabelbinderzange EVO9

Präzise Abschneiden ohne Rückstoß: Die ergonomische Kabelbinderzange EVO9

Das Abbinden und Abschneiden von 13 mm breiten Kabelbindern im Dauerakkord gehört zur kräftezehrenden täglichen Arbeit für viele Montagearbeiter. Der Rückstoß beim Schneiden kann zur Überbelastung der Gelenke und in vielen Fällen zu einer Krankschreibung führen. Abhilfe schafft nun ein manuelles Werkzeug, das eine neue Technik nutzt, um die altbekannte Kabelbinderzange effektiver und sicherer zu machen.

„Das EVO9 ist Teil einer neuen Generation von Verarbeitungswerkzeugen für Kunststoffkabelbinder im Schwerlastbereich“, erklärt Category Manager Tool Systems Jan Göllner. Die Gesundheit des Anwenders stand bei der Entwicklung vom EVO9 im Vordergrund: „Es ist ergonomisch geformt und reduziert den Rückschlag, den es beim Abschneiden eines Kabelbinders bislang gab, auf ein Minimum.“ Handgelenke und Muskeln der Anwender werden dadurch deutlich geschont – auch wenn die größten Schwerlastkabelbinder verarbeitet werden, bei denen die Abbindekraft höher und der Rückstoß dadurch stärker ist.

Herkömmliche Verarbeitungswerkzeuge spannen und schneiden den Schwerlastkabelbinder in einem Vorgang, der zu einem Rückstoß, abhängig von der Breite des Bandes führt. Auf Dauer kann das die Handgelenke schädigen.

Anders beim EVO9: Dank der integrierten TLC (Tension/Lock/Cut)-Technik, spannt das Werkzeug den Kabelbinder und schneidet das Band erst nach dem Fixieren ab. Die Erschütterung, dieser Rückstoß, der das Schneiden bei großen Stückmengen auf Dauer so mühsam und schmerzhaft macht, ist merklich reduziert. Auch die Lebensdauer der Edelstahlklinge wird dadurch positiv beeinflusst. Das Verarbeitungswerkzeug schafft zudem über eine Million Abbindungen ohne Wartung.

Kabelbinderzange EVO9: Weniger Gesundheitsrisiken – kinderleichte Anwendung

evo9ht_011362183336899539_8
Das EVO9HT ist die „high tension” Version der EVO9 Familie.

Das EVO9 Abbindewerkzeug bietet noch weitere Vorteile. Anders als mit herkömmlichen Kabelbinderzangen, Seitenschneider oder Cuttermesser können Kabelbinder mit dem EVO9 bündig abgeschnitten werden. „Bündig bedeutet in diesem Fall, dass das Kabelband direkt am Kabelbinderkopf abgeschnitten werden kann. Wer mit einem Standardwerkzeug arbeitet, hinterlässt oft einen scharfkantigen Überstand. Das birgt ein Verletzungsrisiko“, berichtet Göllner, der mit seinem Daumen über das glatt abgeschnittene Bandende fährt.

Die Funktionsweise der Kabelbinderpistole empfinden Techniker als einfach und angenehm. Das EVO9 hat wenig Eigengewicht und liegt durch die griffige Form gut in der Hand. Das Werkzeug kann mobil eingesetzt werden, weil es ausschließlich durch die Handkraft betrieben wird. Auch in schlecht zugänglichen Bereichen wie etwa Motorräumen kommen Installateure damit gut zurecht. Ein großes Plus: Je nach Stärke des Kabelbandes kann die Zugkraft individuell in eine von 33 Positionen genau eingestellt werden. Um zwischen Anwendungen noch leichter wechseln zu können, kann die Zugkraft am Verstellknopf zusätzlich in 3er-Sprüngen schnell umgestellt werden.

Schwerlastbereich: Für jede Hand das optimale Tool

Als Premium-Anbieter führt HellermannTyton zu jedem Kabelbinder das passende ‚Application-Tool‘ im Sortiment. „Unsere Erfahrung zeigt, dass ganzheitliche Systemlösungen für die Herausforderungen und Probleme unserer Kunden besonders wichtig sind – in diesem Fall bestehend aus verlässlichen Kabelbindern und dazu passenden Verarbeitungswerkzeugen“, erläutert Göllner.

HellermannTyton sieht das EVO9 als konsequente Weiterentwicklung des Sortiments. Es ist in zwei weiteren Variationen erhältlich: als EVO9 SP mit einer an kleinere Hände angepassten Griffweite und als EVO9 HT für den Einsatz bei besonders hohen Bindekräften (bis 516 N). Jan Göllner dazu: „Die EVO9-Reihe ist der große Bruder unseres 2013 sehr erfolgreich eingeführten EVO7, das speziell für Kabelbinder mit einer Breite von bis zu 4,8 mm entwickelt wurde. Auch hier hat sich die TLC-Technik, geringeres Gewicht und eine ergonomischere Form als sein Vorgänger, die MK-Serie, bereits bewiesen. Diese Kombination macht die Werkzeuge aus der EVO-Serie zu komfortableren, leistungsfähigeren Tools.“

Lesen Sie hier den Blog Artikel zum EVO7: „Das EVO7 Verarbeitungswerkzeug – für ein Maximum an Komfort und Produktivität„.

Hart im Nehmen für den Schwerlast-Einsatz

In der Anwendung überzeugt das Kabelbinder Verarbeitungswerkzeug durch seine einfache Handhabung und Verlässlichkeit
Das EVO9 Verarbeitungswerkzeug bietet eine optimale Handhabung für präzises Arbeiten

EVO9 dient vor allem zum Einsatz in der Industrie. Die Kabelbinderzange richtet sich sowohl an Werksarbeiter als auch an Techniker und Ingenieure. Im Bereich von Schwerlast-Anwendungen ist das Werkzeug eine gern gesehene Arbeitserleichterung, die auch zu weniger krankheitsbedingten (RSI – ‚Repetitive Strain Injury‘) Ausfällen führt.

HellermannTyton Kunden setzen es in der Schiffsindustrie, bei Windkraftanlagen, in der Luftfahrt oder im Lastkraftfahrzeug-Bereich ein. Überall dort, wo besonders dicke Leitungen befestigt und gebündelt werden müssen.

“Die EVO9 Kabelbinderzange arbeitet optimal und präzise bis zu einer Kabelbinder-Breite von 13 mm“, erklärt Produktmanager Göllner. „Im Sinne der Qualitätskontrolle müssen Abbindungen wiederholbar akkurat ausgeführt sein: Ein Bus oder Flugzeug bewegt sich danach Millionen Kilometer, da dürfen sich die Kabel nicht lösen oder verrutschen. Die Verbindung aus exakter Ausführung und schonender Anwendung wirkt leistungssteigernd auf Anwender und Betrieb: Das Werkzeug minimiert Gesundheitsrisiken, wenn Tag ein, Tag aus mehrere hundert bis tausend Abbindungen vorgenommen werden müssen. Die Anwender können so deutlich schneller und entspannter arbeiten.”

Sie wünschen Hilfe für die Auswahl der optimalen Verarbeitungswerkzeuge für Kabelbinder für Sie und Ihre Mitarbeiter? Kontaktieren Sie uns jetzt für eine unverbindliche Beratung: [Kontaktformular klicken Sie hier]

Das Wichtigste über EVO9

  • Bearbeitet Kabelbinder bis zu 13 mm Breite
  • Komfortable Handhabung: Weniger Eigengewicht und ergonomische Form
  • Gelenkschonend: Rückstoßfreies Abbinden durch TLC-Technik
  • Schnellverstellung: Spannkraft-Einstellungen in 3er-Schritten änderbar
  • Einfache, mobile Handhabung

EVO9 ist in drei Variationen erhältlich: neben der Standardvariante als EVO9 SP mit einer an kleinere Hände angepassten Griffbreite und als EVO9 HT für den Einsatz bei besonders hohen Bindekräften (bis 516 N).

#1356

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.