October 15. 2018 / Neuprodukte & Entwicklungen, Unternehmen

Industrie 4.0: Wie RFID-Kabelbinder bei rauen Produktionsbedingungen Rückverfolgung vereinfacht

Industrie 4.0: Wie RFID-Kabelbinder bei rauen Produktionsbedingungen Rückverfolgung vereinfacht

Zwischen verschmutzten Schrumpfscheiben, Hydraulik-Öl und Dreck: Arbeitsplätze von Industriemechanikern im Hydraulik-Service sind nicht gerade die saubersten. Wer Hydraulikkomponenten und -anlagen wartet, kann erleben, dass wichtige Produktkennzeichnungen und informative Barcodes durch den Dreck nicht mehr lesbar sind. Wichtige Informationen wie Luftdruck und letztes Wartungsdatum sind so möglicherweise nicht mehr erkennbar.

Wie Kabelbinder mit RFID-Technologie die Rückverfolgung (Traceabilitiy) von Produkten in rauen Umgebungen vereinfachen, erfahren Sie in diesem Artikel.

„Die Anforderungen des beschriebenen Hydraulik-Services war der Startschuss für die Produktentwicklung unserer RFID-Kabelbinder“, erinnert sich Projektmanager Marco Schaffer von HellermannTyton. „Es war einfach eine andere Möglichkeit zur Produktkennzeichnung gefragt. Sie sollte hohe Temperaturen und Temperaturschwankungen aushalten und eine Flüssigkeitsbeständigkeit aufweisen. Dabei leicht zu montieren sein und unseren Kunden gleichzeitig bei der Organisation von Kabeln unterstützen.“

Edelstahlkabelbinder mit RFID-Transponder MBT8HFCRFID, besonders geeignet für Anwendungen in rauen Umgebungen. Mit patentiertem, unlösbaren Verschlusskopf.

Als Lösung entwickelte HellermannTyton für den Kunden Kabelbinder mit integriertem RFID-Transponder. Inzwischen werden die RFID-Kabelbinder nicht nur im Hydraulik-Service angewendet. „Unsere Kunden können die passenden Materialeigenschaften der Kabelbinder je nach Produktionsbedingungen aussuchen.

Das bringt für viele Industrien einige Vorteile mit sich. Zum Beispiel verwenden Kunden aus der Lebensmittelbranche RFID-Kabelbinder, denen Metallanteile beigemischt sind. Das macht sie für Metall- und Röntgengeräte detektierbar – Lebensmittelhersteller gehen damit sicher, dass keine Kabelbinder in die Endprodukte geraten.

Andere Firmen brauchen die RFID-Kabelbinder komplett aus Metall, damit die Transponder auch extremen Bedingungen standhalten.“

Vereinfachte Rückverfolgbarkeit mit RFID-Systemen in der Produktion

RFID-Systemlösungen von HellermannTyton bestehen aus einem Kabelbinder mit integriertem RFID-Transponder und einem entsprechenden Lesegerät als Schnittstelle zur Datenbank.

Sehen Sie hier ein Video, welches den gesamten Prozess beschreibt, klicken Sie hier: Industry 4.0: innovative solutions for RFID cable ties (EN). Hier finden Sie das Video auf Deutsch: RFID-Kabelbinder zur Kennzeichnung – Industrie 4.0 (DE).

Die RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) identifiziert und verarbeitet Informationen mithilfe von Nieder- und Hochfrequenz-Funkwellen ohne zusätzliche Stromversorgung. Das Material des Kabelbinders bestimmt, für welche Produktionsbedingungen sich der RFID-Kabelbinder eignet: Er ist als Kennzeichnungsmittel gegen Flüssigkeiten und sogar Lacke beständig, weil RFID kontaktlos funktioniert. So können die Daten jederzeit zuverlässig ausgelesen werden.

Zeit- und Kostenersparnis mit RFID-Systemen

RFID-Kabelbinder, Verarbeitung mit dem Verarbeitungswerkzeug EVO7, Abbinden und Abschneiden in einem Prozess

„Unsere Kunden sparen Arbeitsschritte und jede Menge Kosten mit RFID-Kabelbindern: zum Beispiel für teure Etikettiermaschinen, die den individuellen Sonderwünschen und Produktionsbedingungen des Kunden angepasst werden müssen. Außerdem können sie den aufwändigen Kennzeichnungsprozess komplett outsourcen und haben mit dem RFID-Kabelbinder eine Zwei-in-eins-Lösung zur Hand: Sie kennzeichnen die Produkte und bündeln mithilfe von Kabelbindern, vor allem dann, wenn es ohnehin schon wenig Platz für eine Kennzeichnung gibt“, erklärt Schaffer die Vorteile. Der reibungslose Produktionsablauf wird garantiert – nirgendwo hängen Kabel durch oder stellen ein Sicherheitsrisiko für Mitarbeitende dar.

Andere Industrien, wie zum Beispiel die Automobilbranche, nutzen die RFID-Technologie auch zur Rückverfolgung (Traceability) von Produkten. Durch die eindeutige Produktkennzeichnung mit dem Kabelbinder wird sichergestellt, dass im Mängelfall am Endprodukt die Fehlerquelle eindeutig identifiziert werden kann. Denn jeder Fertigungsschritt ist auf dem RFID-Chip lückenlos dokumentiert: Bauteile, Personen, Aufenthaltsorte, Eigenschaften, Datum und Inhalte. Im Schadensfall können so gezielt Rückrufaktionen ausgelöst werden. Immer mehr Zulieferer fertigen daher etwa ihre Kabelbäume mit RFID-Kabelbindern.

Rückverfolgbarkeit in jeder Umgebung: Daten zuverlässig auslesen

RFID-Kabelbinder mit entsprechendem Lesegerät

Dass jede Komponente rückverfolgbar ist, kommt auch dem Wareneingang zugute. Kosten werden transparenter, Prozesse entlang des Wertstroms können optimiert werden. Produktfälschungen sind leichter zu identifizieren.

Durch den Einsatz von RFID-Kabelbindern werden sie sogar vollkommen unmöglich: Ist ein Kabelbinder einmal abgeschnitten, kann er nicht wiederverwendet werden – denn jeder RFID-Chip hat eine weltweit einzigartige ID. So garantieren die RFID-Kabelbinder die Echtheit der auf ihnen gespeicherten Informationen.

Welche Prozesse könnten Sie mit der RFID-Technologie vereinfachen?

RFID-Kabelbinder mit RFID-Lesegerät und mit RFID-iOS Handlesegerät. Übertragen von Daten vom RFID-Transponder auf ein iOS-Mobilgerät.
RFID-Kabelbinder mit RFID-Lesegerät und mit RFID-iOS Handlesegerät. Per Knopfdruck Daten vom RFID-Transponder auf ein iOS-Mobilgerät übertragen.

Rückverfolgbarkeit und RFID-Technologie sind junge Themen im Konzept der Industrie 4.0. Schaffer: „In Kombination mit unseren High-Tech-Kabelbindern steckt hier noch viel Potential für neue Ideen, die sich individuell an den Bedürfnissen der Kunden orientieren werden. Die Technologien dazu sind vorhanden.

Ab jetzt ist es Zeit, Visionen für den Einsatz zu entwickeln. Denn Traceability-Konzepte auf Basis der neu entwickelten RFID-Kabelbinder bieten enorme Vorteile zur Kosten- und Zeitersparnis für unterschiedlichste Industrien.“

 

 

#2269

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.