April 27. 2015 / Unternehmen

Autotool 2000 von HellermannTyton: Die Evolution der automatisierten Kabelkonfektion

Autotool 2000 von HellermannTyton: Die Evolution der automatisierten Kabelkonfektion

Vor 20 Jahren stellte HellermannTyton auf der Hannover Messe zum ersten Mal das Bündelwerkzeug Autotool 2000 vor. Heute gehören automatische Bündelwerkzeuge zum Standard in der industriellen Fertigung. Die jüngste „CPK“-Version des elektrisch betriebenen Autotool 2000 setzt weiterhin die Maßstäbe für Bündelmaschinen in der Industrieautomation.

20 Jahre Prozesssicherheit in der Automatisierungstechnik

Der erste Autotool Unternehmensgeschichte
Das erste Autotool (weiß, hängend) auf der Hannover Messe Industriemesse 1995

Das automatische Bündelwerkzeug Autotool 2000 wird gestern wie heute vor allem zur Erhöhung der Prozesssicherheit in der industriellen Fertigung eingesetzt. Im Gegensatz zum Menschen arbeiten automatisierte Bündelwerkzeuge mit konstanter Zugkraft und hoher Reproduzierbarkeit der Qualität des Bündelergebnisses.

So können durch die Automation Zeit-, Material- und sogar Personalaufwand in erheblichem Maße eingespart werden. Schon zu seiner Einführung hat das Autotool bei der Produktion großer Serien dieses Potenzial gezeigt.

 

Einer für (fast) alles: 80 % der Anwendungen in der Kabelkonfektion abgedeckt

Fahrzeugbau, automatischen Bündeln, AEG, Miele - Kabelbinder, Automobilbau
Autotool 2000 der ersten Generation

Der Kabelbaum in einem Fahrzeug, einer Waschmaschine oder einer Verpackungsanlage hat in den allermeisten Fällen einen Durchmesser von bis zu 20 mm – genau der maximale Bündeldurchmesser, den ein Autotool 2000 mühelos abbindet. Wie präzise und schnell das geht, zeigt das Video unter https://youtu.be/isTlAqZxhCU.

Ebenfalls ein Grund für den großen Erfolg des Autotool 2000 in vollautomatischen Kabelbündelanlagen: Durch ihre Montage- und Hängevorrichtung kann die Abbindemaschine an jeden mobilen oder stationären Anwendungsfall angepasst werden. Der abnehmbare Griff und die serielle Schnittstelle des neuen Autotool 2000 CPK gewährleisten eine einfache Integration in vollautomatischen Fertigungslinien. Die umfassende Betriebsdatenerfassung kann leicht ausgelesen und ausgewertet werden. Damit trägt die Abbindemaschine Autotool 2000 erheblich zur Prozessoptimierung bei.

Gute Kundenbeziehungen als Basis des Erfolgs

Im Laufe der letzten 20 Jahre wurde das Autotool 2000 ständig verbessert und optimiert – vor allem mit Hilfe weltweiter Industriekunden und dank 80 Jahren Branchenkenntnis rund um das Thema Abbinden und Befestigen von Kabeln. Das Ergebnis: Das neueste Modell, das Autotool 2000 CPK, das größtmögliche Prozesssicherheit bei der automatischen Bündelung ermöglicht. CPK steht schließlich für den Prozessfähigkeitsindex in Anlehnung an die Six Sigma-Qualitätsmethodologie. Lesen Sie hier mehr zum AT 2000 CPK.

TytonTool_Katalo_1997_800x742
1995: Pneumatisch betriebenes „TytonTool“
Das Autotool 2000 ist eine elektrische Maschine zur automatisierten Befestigung von Kabelbindern
Das AT2000 CPK dient zur automatisierten Befestigung von Kabelbindern

 

Noch etwas mehr zur Geschichte von HellermannTyton: Das „TytonTool“

Über welches Know-how HellermannTyton in Bezug auf Bündelmaschinen verfügt, zeigt die Ingenieursleistung hinter dem Endlos-Abbinde-System TytonTool (oben im Messebild von 1995 in der Hand eines Mitarbeiters zu sehen). Schon vor 60 Jahren bündelte, spannte und verschloss das damals pneumatisch betriebene Werkzeug vollautomatisch und abfallfrei von der Endlosrolle.
Heute ist das Werkzeug als elektrisch betriebenes AutoTool System 3080 bekannt und der Name „Tyton“ seit 1999 fester Bestandteil des weltweit einheitlichen Markennamens  „HellermannTyton“.

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.