Februar 27. 2018 / Produktanwendungen

Wiederverwendbare Kabelbinder: Flexibel bündeln und montieren mit der SOFTFIX-Familie

Wiederverwendbare Kabelbinder: Flexibel bündeln und montieren mit der SOFTFIX-Familie

Wissen Sie, wer den Kabelbinder erfunden hat? Es war der US-Amerikaner George M. Rapata im Jahr 1954. Seitdem saust das berühmte „Ratsch“- Geräusch durch die Luft, wenn Menschen das Kunststoffband durch die Öffnung im Kopf ziehen. Millionenfach am Tag und für die vielfältigsten Anwendungen: Im professionellen Bereich halten Kabelbinder in der Industrie, im Baugewerbe und dem Automobilbau Kabel, Rohre und Leitungen zusammen. Und die Multitalente beflügeln genauso die MacGyver-Fantasie im Privatbereich. Wer hat mit den kleinen Helfern nicht schon mal seinen Wust an Stromkabeln unter dem Schreibtisch zu bändigen versucht? Beim Camping den Schlafsack am Wanderrucksack befestigt? Oder den Einkaufskorb ans Fahrrad geratscht? Einziges Manko: Die meisten Kabelbinder lassen sich nur durch Zerstörung wieder öffnen. Und nicht selten beschädigen sie dabei das Bündelgut. Aber es geht auch anders, nämlich mit den elastischen und wieder lösbaren Kabelbindern der SRT-Serie von HellermannTyton, die im Großhandel als SOFTFIX-Familie bekannt sind.

Produktschonend: Elastische Kabelbinder fangen vibrierende Bewegungen auf

Die wieder lösbaren Kabelbinder der SRT-/SOFTFIX-Serie sind prädestiniert für die professionelle Bündelung und Fixierung von Leitungen, Rohren und Schläuchen überall dort, wo es vibriert. Zum Beispiel in Windkraftanlagen, Bau- und Agrarmaschinen oder bei Robotersystemen stoßen die Kabelbinder bei den Installateuren mit einer besonderen Eigenschaft auf Wohlwollen: Die Kabelbinder sind elastisch und verfügen über gerundete Kanten. Anders als klassische Kabelbinder aus steifem Kunststoff können die SRT-/SOFTFIX-Kabelbinder pulsierende und vibrierende Bewegungen abfangen und das Bündelgut wird auch bei ständigen Bewegungen nicht beschädigt. Die wiederverwendbaren Kabelbinder bestehen aus einem thermoplastischen Polyurethan (TPU), das sich schonend und flexibel zum gebündelten Material verhält.

Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt, was für verschiedene lösbare Kabelbinder es gibt? Die Antwort dazu finden Sie in diesem Video: https://youtu.be/2RPAZV7HB_4

 

 

Bei der Montage erzeugt der Anwender eine leichte Dehnspannung, sodass der Kabelbinder anschließend sehr fest sitzt und den Druck gleichmäßig auf dem Bündelgut verteilt. Und das jahrelang und trotz Vibration oder Bewegung. Selbst bei klirrenden Temperaturen von bis zu -20 °Grad Celsius. Außerdem verfügen die Modelle über zwei Öffnungen im Kopf, sodass sich zum Beispiel Leitungspaare über eine Schlaufe miteinander verbinden lassen.

Flexibel für temporäre Bauten: SRT-/SOFTFIX-Kabelbinder lassen sich wieder öffnen

Mit dem Sommer steht auch wieder die Festival-Saison vor der Tür. Überall im Land bauen Bühnenbauer riesige Musikbühnen auf. Kabelbinder werden in diesem Moment zu einer wahren Allzweckwaffe: Die Montage-Teams fixieren damit Boxen, Bühnenteile, Teile der Lichtanlage, Spots oder Kabel. Doch sobald der letzte Festivalbesucher das Gelände wieder verlässt, heißt es Messer zücken und die Kabelbinder zerstören – und dann winkt die Mülltonne.

Diese Einmalverwendung ist nicht nur Geldverschwendung, sondern belastet auch die Umwelt, die ohnehin schon gegen eine Plastikflut kämpft. Zwei weitere Gründe, die also für die wiederverwendbaren Kabelbinder von HellermannTyton sprechen: Ohne lästiges Aufschneiden einmalig verwendbarer Kabelbinder, das bei entsprechender Menge und auf Dauer die Handgelenke ermüdet, lässt sich der Verschluss von SRT-/SOFTFIX-Kabelbindern mit einem Handgriff mühelos öffnen. Der Kabelbinder lässt sich dadurch beliebig oft wiederverwenden.

Darüber freuen sich nicht nur professionelle Anwender, sondern auch immer mehr Privatpersonen. Der Kabelbinder wird dank der schnellen Montage und mehrfachen Verwendbarkeit nämlich zum perfekten Alltagsbegleiter. Mit einem Ratsch lässt sich zum Beispiel die Yogamatte oder die Bettmatratze im Keller zusammenrollen – natürlich, ohne dass die weichen und empfindlichen Gegenstände dabei Schaden nehmen.

Für jede Anwendung: Kabelbinder sind in den Größen XS bis XXL erhältlich

Die Produktfamilie der SOFTFIX-Kabelbinder umfasst verschiedene Formate: Von XS bis XXL stehen sechs verschiedene Größen zur Verfügung. Der kleinste Kandidat – der Kabelbinder SOFTFIX XS – ist 180 Millimeter lang und geeignet für Kabelbündel von maximal 45 Millimeter Durchmesser. Die größte Variante hört auf den Namen SOFTFIX XXL, ist 880 Millimeter lang, 28 Millimeter breit und nimmt es mit Bündeldurchmessern von 240 Millimetern auf. Sie sind damit groß genug, um zum Beispiel armdicke Schläuche und Kabel im Schienenfahrzeugbau oder in Windkraftanlagen zusammenzuhalten. SOFTFIX XXL verfügt zudem über einen doppelten Verschlusskopf, sodass sich zwei Bündel miteinander verbinden lassen.

Die Kabelbinder SOFTFIX sind elastisch, leicht zu montieren und mit einem Handgriff wieder zu öffnen. Kein Wunder, dass überall auf der Welt die erstaunlichsten Anwendungen bekannt werden: Mit SOFTFIX werden Smartphones in Sekundenschnelle am Fahrradrahmen befestigt, Gefrierbeutel oder widerspenstige Koffer verschlossen. Und unsere Kollegen aus Österreich lassen Kabelbinder Motorradfahren.

Die Vorteile der wiederverwendbaren SRT-Kabelbinder in der Industrie im Überblick:

  • Elastischer Kabelbinder mit abgerundeten Kanten, der das Bündelgut schützt
  • Flexibles TPU-Material
  • Kann wieder geöffnet und dadurch mehrfach verwendet werden
  • Doppelter Verschlusskopf, um parallel bündeln zu können
  • Verteilt Druck auf dem Bündelgut gleichmäßig
  • Sitzt sehr fest auf dem Bündelgut durch die Dehnspannung
  • Bleibt auch bei -20° Grad Celsius stabil
  • Schont durch Mehrfachverwendung die Umwelt
  • Bei dauerhaften Vibrationen und Bewegungen einsetzbar
  • In sechs verschiedenen Größen erhältlich
  • Ideal für temporäre Bauten
  • Langlebig beim Gebrauch im Innenbereich
  • Kommt in vielen Branchen zum Einsatz: Schienenfahrzeugbau, Elektroinstallation, Solaranlagen, Windkraftanlagen

Zählen Sie auch schon zu den Anwendern der flexiblen Kabelbinder? Oder haben Sie einen verrückten Anwendungsvorschlag? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar. Wir freuen uns darauf!

#2688

Bewerte den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.