August 10. 2015 / Produkte

Transparente Warmschrumpfschläuche ermöglichen unkomplizierte Kontrolle von Verbindungsstellen

Transparente Warmschrumpfschläuche ermöglichen unkomplizierte Kontrolle von Verbindungsstellen

Kabelverbindungen und Kabelschuhe kommen bei Elektroanwendungen häufig vor. Doch eine unzuverlässige Qualität der Abdichtung führt dazu, dass diese Verbindungsstellen anfällig für Korrosion sind. Die SA47-Produktreihe von Warmschrumpfschläuchen mit Innenkleber von HellermannTyton löst dieses Problem mit einer innovativen Lösung.

Hersteller aus allen Industrien, von Fahrzeugtechnik bis zu Weißwaren, (Originalausrüster, englisch Original Equipment Manufacturer – OEM) und Zulieferer verwenden Warmschrumpfschläuche die auf der Innenseite mit Klebstoff beschichtet sind, um Kabelverbindungen und Leitungsanschlüsse abzudichten und insbesondere gegen Abrieb und Flüssigkeiten zu schützen.
Warmschrumpfschläuche aus Polyolefin werden mit Chemikalien oder Strahlung behandelt, um einen Erinnerungseffekt (Vernetzung von Molekülen) zu „programmieren“. Wird Wärme angewendet, schrumpft der ausgeweitete Schlauch auf einen bestimmten „ursprünglichen“ Durchmesser und dichtet somit Verbindungsstellen und andere Kabelanschlüsse ab.
Jedoch sind die meisten Warmschrumpfmaterialien undurchsichtig, so dass es unmöglich ist, die Qualität der Abdichtung zu überprüfen – das heißt, bisher war das so.

Das Problem der Sichtprüfung von Dichtungen ist vollständig gelöst

Warmschrumpfschlauch, Sichtprüfung, Defekte, transparenter SchrumpfschlauchIn enger Zusammenarbeit mit Kunden haben Produktingenieure bei HellermannTyton ein Warmschrumpfprodukt aus transparentem vernetztem Polyolefin (PO-X) entwickelt.

Neben ihren ausgezeichneten Dichtungs- und Korrosionsschutzeigenschaften bietet die SA47-Produktreihe von transparenten halbstarren Warmschrumpfschläuchen mit Standardwand ein auf dem heutigen Markt einzigartiges Schutzniveau.

Zudem ist der speziell modifizierte Innenkleber schwarz, so dass der Kleberfluss im transparenten Schlauch für den Installateur deutlich zu sehen ist.

So kann das Ergebnis der Schrumpfung und Verklebung leicht geprüft werden, und Lufteinschlüsse, die bewirken könnten, dass die Abdichtung keinen Korrosionsschutz bietet, sind ganz einfach zu erkennen.

Bisher wurden drei Varianten des SA47-Warmschrumpfschlauches entwickelt – ein Standardtyp, ein hochtemperaturbeständiger Typ und ein Typ mit weniger Innenkleber. Der Standard-SA47 ist halogenfrei und für Temperaturen bis 125 °C geeignet.

Der Typ mit weniger Innenkleber, SA47-LA, ist ebenfalls halogenfrei und für Temperaturen bis 125 °C geeignet. Aufgrund der geringeren Menge Innenkleber ist er die beste Wahl für Kabelschuhe.

SA47 HT ist eine Version für hohe Temperaturen und für Temperaturen bis 150 °C konzipiert.

Anwendungsvielfalt: Von der Fahrzeugtechnik bis zu Weißwaren

Schrumpfschlauch
Der Wärmeschrumpfschlauch SA47 HT für einen Anwendungsbereich bis 150 °C

Der zündende Funke für die Produktinnovation des SA47 ging von der technischen Herausforderung aus, einen herausragenden Korrosionsschutz für Verbindungsstellen in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen bereitzustellen, zum Beispiel unter Fahrzeugen oder in Kältetechnik-Geräten.

Darüber hinaus wurde der transparente Wärmeschrumpfschutzschlauch auch entwickelt, um spezielle Anforderungen hinsichtlich Schutz und Abdichtung von Kabelanschlüssen und -verbindungen in der Automobilindustrie zu erfüllen. SA47-Wärmeschrumpfschläuche sind gegen in der Industrie typischen Automobil-Öle und Flüssigkeiten beständig.

Die SA47-Produktreihe hat ausgezeichnete Temperatur- und Feuchtigkeitsschutzeigenschaften und ist daher die ideale Lösung für Hersteller, die einen Schutz gegen die Risiken der Korrosion durch Flüssigkeiten oder Chemikalien benötigen. Lesen Sie hier den Blog Artikel: „Orangefarbene Schläuche: Ein Zeichen der Zeit„, Schrumpfschläuche in Elektro-Fahrzeugen.

Verbesserte Qualitätssicherung und verlängerte Produktlebensdauer

Die Sichtprüfung der Qualität einer Dichtung hat zahlreiche Vorteile. Falls der Klebstoff nicht optimal fließt, kann der Wärmeschrumpfprozess wiederholt werden, um die gewünschte Qualität zu erzielen. Im Ergebnis bewirkt dies eine höhere Zuverlässigkeit des Produkts und weniger Gewährleistungsansprüche an Hersteller und Zulieferer.

– – – – – – – – – – –
Für wie effektiv halten Sie Wärmeschrumpfschläuche mit Innenkleber, um Ihre elektrischen Anwendungen gegen die Auswirkungen von Korrosion zu schützen? In welcher Hinsicht könnten sie noch weiter verbessert werden? Wir möchten gern Ihre Bemerkungen oder Anregungen hierzu hören.

#1392

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.